Orecchiette Mit Stängelkohl

45 MIN

LEICHT



Zutaten

  • 300g frisch hergestellte Orecchiette (ital. Nudelart aus Apulien)
  • 1 kg Stängelkohl
  • 50 g Semmelbrösel
  • 3 in Öl eingelegte Sardellenfilets
  • 1 Knoblauchzehe
  • 30 g natives Olivenöl extra
  • Salz nach Bedarf

Zubereitung

Erhitzen Sie in einem Topf reichlich Wasser mit etwas Salz. Geben Sie in der Zwischenzeit die Hälfte des Olivenöls zusammen mit den Semmelbröseln in eine große Pfanne und rösten Sie die Brösel unter Rühren bei mittlerer Hitze goldgelb; stellen Sie die Semmelbrösel zur Seite. Sobald das Wasser kocht, geben Sie den Stängelkohl hinein: Kochzeit ca. 5 Minuten.

Bereiten Sie nun ein Soffritto zu: Geben Sie dafür in eine Pfanne das restliche Olivenöl, die ungeschälte, zerdrückte, Knoblauchzehe sowie die abgetropften Sardellenfilets. Mischen Sie mit einem Holzspatel, um die Sardellenfilets zu zerkleinern. Nach wenigen Minuten ist das Soffritto fertig: Entfernen Sie die Knoblauchzehe und nehmen Sie die Pfanne vom Herd.

Fügen Sie, nachdem der Stängelkohl 5 Minuten gekocht hat, in denselben Topf die Orecchiette hinzu und lassen Sie alles nochmals 5 Minuten kochen.

Gießen Sie danach das Kochwasser ab und geben Sie Orecchiette und Stängelkohl direkt in die Pfanne zum Soffritto: nochmals kurz erhitzen und mit Salz abschmecken.

Nehmen Sie die Pfanne schließlich vom Herd und servieren Sie das Nudelgericht mit den zuvor gerösteten Semmelbröseln und etwas rohem Olivenöl.